Innovationen:2013-04-08


Gut gedämpft auf dem Roten Planeten

Gut gedämpft auf dem Roten Planeten

Im Roboterarm des Mars-Rovers 'Curiosity' steckt maßgefertigte Spitzentechnologie aus dem Hause RINGFEDER POWER TRANSMISSION.

Am 6. August 2012 landete der Mars-Rover 'Curiosity' nach einer Reise von achteinhalb Monaten und einer zurückgelegten Strecke von 570 Millionen Kilometern auf unserem Nachbarplaneten. Im Roboterarm des Fahrzeugs befindet sich unter anderem ein Schlagbohrer für das Zerkleinern der Gesteinsproben. Für die nötige Dämpfung der Schläge sorgt eine Reibungsfeder, die von RINGFEDER POWER TRANSMISSION speziell für diesen Einsatz entwickelt wurde und Stöße bis zu einer Energie von sechs Joule abfedern kann.

Mit einem Durchmesser von gerade einmal 18 Millimetern ist das Element zwar relativ klein, spielt jedoch eine entscheidende Rolle für die reibungslose Funktion des Werkzeugs. Die Anforderungen an solch ein Bauteil sind enorm. Die mittlere Temperatur des Planeten liegt bei minus 55 Grad Celsius; zudem können während des Marsfrühjahrs heftige Sandstürme auftreten. Die nächste Servicestation ist Millionen Kilometer entfernt, sodass ein Ausfall gravierende Folgen für den Erfolg der 2,5 Milliarden Dollar teuren Mission hätte.

Eine willkommene Aufgabe für das Entwickler-Team von RINGFEDER POWER TRANSMISSION: Bereits in der Vergangenheit machten die Spezialisten für Antriebs- und Dämpfungstechnik des Öfteren mit der Konstruktion von Spezialanfertigungen von sich reden. Den Auftrag zur Konstruktion der Reibungsfeder erteilte das 'Jet Propulsion Laboratory' (JPL) der NASA in Pasadena, Kalifornien. Dabei galt es, ein Dämpfungselement für einen Schlagbohrer zu konstruieren, das auch im Vakuum eingesetzt werden kann.

Wir arbeiten schon seit vielen Jahren mit dem JPL zusammen und haben stets einen sehr guten Kontakt zu den Ingenieuren gehabt. Bereits 1998 lieferten wir der Institution spezielle Schrumpfscheiben und Flanschverbindungen', erläutert Robert E. Maul von RINGFEDER POWER TRANSMISSION USA. Er gab die Anfrage an seinen deutschen Kollegen Udo Krämer, Produktmanager für Dämpfungstechnologie am Standort Groß-Umstadt, weiter. Dieser entwickelte daraufhin das angefragte Bauteil aus hochfestem Edelstahl. Die Materialwahl fußte auf Krämers langjähriger Erfahrung und sollte sich als goldrichtig für den Einsatz auf dem Mars erweisen.

Eine weitere Herausforderung war es, die Reibungsfeder mit einer Beschichtung zu versehen, die als Ersatz für ein Schmiermittel fungiert. RINGFEDER USA nahm sich dieses Problems an, testete verschiedene Möglichkeiten und sendete Proben für Praxistests ans JPL. Dort kam die Entwicklung an unterschiedlichen Gesteinsarten zur Anwendung. Insgesamt 1.200 Bohrungen wurden auf diese Weise durchgeführt, um die einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Die umfangreichen Tests haben sich gelohnt. Bis jetzt arbeitet der Bohrer zuverlässig und störungsfrei und etliche Proben konnten schon gewonnen werden.

Weitere Informationen zu den Produkten von RINGFEDER POWER TRANSMISSION finden Sie unter http://www.ringfeder.com im Internet.

Über RINGFEDER POWER TRANSMISSION GMBH:
Die RINGFEDER POWER TRANSMISSION GMBH gehört zu den führenden Herstellern von hochwertigen Komponenten im Bereich Antriebs- und Dämpfungstechnik. Das breit gefächerte Angebot des Global Players gliedert sich in drei Produktbereiche. Unter der Marke GERWAH entwickelt das Unternehmen aus dem hessischen Groß-Umstadt hochpräzise Kupplungen für den Einsatz in der Antriebs- und Fördertechnik. Der Produktbereich RINGFEDER steht für innovative Spannverbindungen und Dämpfungselemente. Für Spezialanwendungen werden zudem auch maßgeschneiderte Lösungen nach Kundenwunsch realisiert. Mit der Marke ECOLOC bietet das Unternehmen darüber hinaus kostengünstige Alternativen aus dem Premiumsortiment für den Standardeinsatz. Dank internationaler Tochtergesellschaften und globaler Vertretungen profitieren Kunden auf der ganzen Welt vom Know-how der RINGFEDER-Gruppe. Thomas Moka führt in seiner Funktion als CEO die nationalen und internationalen Geschäfte.